Gegen Österreich verlieren? Quatsch mit Sosse. Bei den technischen Fähigkeiten unseres Nachbarn endets spätestens auf der Skipiste. Ja klar, wir wissen alle, dass es keine einfachen Spiele gibt und jeder Gegner zuerst besiegt werden muss. Aber eben. Die Österreicher…

Wie wir heute wissen, passt diese Einschätzung nicht ganz. Die Schweizer Nati hat sich gegen die Skination bis auf die Knochen blamiert eine peinliche Penaltyniederlage kassiert. Im Nachhinein war damit aber für Unterhaltung gesorgt: Die Journalisten konnten in die Tasten greifen, die Fans durften jammern und die Spieler waren den angereisten Zuschauern eine Antwort schuldig.

 

Stars machen Laune
1IMG_7810Im Spiel gegen die Franzosen vom Sonntagabend haben sie diese Antwort trotz 3:1-Sieg noch nicht gegeben. Auch diese Partie war nicht gut. Und so darf man von den Eisgenossen immer noch eine Reaktion erwarten. Wird diese gezeigt und mit der Viertelfinalqualifikation bestätigt, so ist alles im Lot. Und ansonsten wechseln wir nicht die Farben, sondern das Team. Denn was die kanadische Auswahl mit Stars wie Sidney Crosby, Matt Duchene, Tyler Seguin, Claude Giroux oder Jason Spezza bisher gezeigt hat, ist schlicht genial. Oder wer freut sich nicht, wenn der grosse Nachbar, so richtig auf die Mütze kriegt? Am Sonntag gab es nämlich gleich ein 10:0 für die Ahornblätter gegen Deutschland. Wären diese nicht so freundlich zu Schwarz-Rot-Gold gewesen, so hätten die Zuschauer vielleicht sogar ein 20:0 erleben dürfen…

Zum Schluss noch etwas zum Lachen: In unserem Hotel sind seit dem ersten 1. Mai lettische Fans eingezogen. Seither fehlt an meiner Zimmertür jeden Morgen von neuem das Stopp-Schild. Hin und wieder kam der Nachschub zu spät. Am Sonntag beispielsweise kam die Putzfrau drei Mal ins Zimmer und wollte sauber machen. Ich machte jedoch gerade ein Mittagsschläfchen…

 

Dieser Blog ist im Unter-Emmentaler erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: