Live-Ticker created by

24.02.2017, 20 Uhr
1
:
2

( 0:0, 0:1, )
Hockey Thurgau
SC Langenthal

48. Wyss (Ausschluss Brunner!) 1:2.
36. Rytz (Montandon/Ausschlüsse Kläy, Engler) 0:1.
45. Dünner (Füglister) 0:2.
Es tickert Daniel Gerber

Herzlichen Dank für das Mitfiebern daheim, bei der letzten Viertelfinal-Partie. Ein besonderer Dank geht an das Restaurant Kreuz in Obersteckholz, welches den heutigen Live-Ticker ermöglicht hat.

Zuletzt wurde es noch einmal eng, aber der SC Langenthal hat sich nicht unterkriegen lassen. Auf schnellstem Weg konnte sich der SCL für die Halbfinals qualifizieren, auch wenn Thurgau stets für enge Matches und disziplinierte Abwehrarbeit sorgte.

Langenthal ist im Halbfinale.

Das Spiel ist aus.
60.

Abpfiff

Die Sirene erklingt!
60.

Noch einmal wirft Thurgau alles nach vorn.
60.

30 Sekunden vor Schluss fährt Schwendener raus für einen sechsten Feldspieler.
59.

Lattenschuss Montandon.
59.

Der SCL spielt die Scheibe immer wieder in die gegnerische Zone. Die Halbfinals rücken näher.
58.

Parade

Mathis hält gegen Brunner.
58.

Immer wieder tragen die Gelbblauen die Scheibe weg vom eigenen Tor, ins Niemandsland der Thurgauer Defensivzone.
57.

Noch immer lässt sich der SCL nicht umklammern.
56.

Langenthal kann die Scheibe vom eigenen Tor fernhalten, die Uhr tickt in Richtung Halbfinale.
55.

Die ganz grosse Thurgauer Schlussoffensive ist noch nicht auszumachen.
54.

Chance

Cleverer Pass von Montandon von hinter dem Tor hervor auf Vincenzo Küng, dieser schiesst zwar platziert, aber mit einem Blitzreflex lenkt Schwendener die Scheibe gerade noch neben das Tor.
53.

Thurgau rennt gleich zweimal vergeblich an. Zu dicht steht die SCL-Abwehr.
53.

Dünner versucht es aus der Distanz, aber Schwendener hält.
51.

Ein Marti-Distanzschuss kommt etwas zu wenig scharf, sonst hätte ihn Kummer noch ablenken können.
50.

Jetzt will es Thurgau noch einmal wissen. Permanten angefeuert vom lautstarken Anhang.
49.

Thurgau komplett.
49.

Campbell schiesst knapp am Tor vorbei.
49.

Campbell spielte mit einem Fehlpass dem Gegner direkt auf die Kelle, dieser traf in Unterzahl zum 1:2-Anschluss.
48.

Tor

Tor Thurgau.
47.

Langenthal spielt sein erstes Power-Play, Kelly schiesst gleich zum Start über das Tor.
47.

2 Min

Strafe gegen Thurgau wegen Crosscheck.
45.

Weil Mathis zu Nahe an die Bankank fuhr, musste der Goalie gewechselt werden - beim nächsten Unterbuch kehrte Mathis ins Tor zurück.
45.

Was für ein Schuss von Nico Dünner, aus rund zehn Metern hämmert er die Scheibe ins Netz, nach einem zügigen Pass von Jeffrey Füglister.
45.

Toooooooooooooooooooooooor Langenthal.
44.

Riesenfehlpass in der eigenen Abwehrzone direkt auf Top-Skorer Arnold, doch dieser verliert das Duell gegen Mathis.
44.

Marti schiesst aus der Distanz, doch keiner kann den Puck noch gefährlich ablenken.
43.

Nach einer längeren Druckphase blockiert Schwendener die Scheibe um das Spiel zu beruhigen.
42.

Vincenzo Küng kämpft sich vor das Tor, doch neben dem Torwart wird dieses auch noch von einem Vertediger abgeschirmt, kein Durchkommen.
41.

Chance

Kelly schiesst aus der Distanz direkt in Schwendeners Arme.
41.

Das dritte Drittel beginnt.

Nun ist auch geklärt, wie es zur witzigen Strafen-Kombination gekommen ist: Der Linienrichter hatte das Spiel ganz kurz vor dem Zusammenstoss wegen zu vielen SCL-Spielern auf dem Eis unterbrochen gehabt.

Der SC Langenthal führt 1:0. Das Spiel ist sicherlich keine Gala, Hockey Thurgau versucht sein Tor reinzuhalten sowie in früheren Spielen in dieser Serie. Der Abwehrriegel ist nur schwer zu knacken, doch der SCL lässt sich nicht auf Tests heraus, arbeitet solide und geduldig, was zur Führung geführt hat.
40.

Pause

Das Mitteldrittel ist vorbei.
40.

Der Thurgauer-Anhang feiert seine Mannschaft trotz dem Rückstand.
39.

Eine echte Reaktion der Thurgauer auf den Rückstand kommt nicht zu stande, zu gut steht die SCL-Abwehr meist.
39.

Chance

Tschannen schiesst in Richtung entfernte, untere Ecke, mit seinem Schoner erstreckt Schwendener die Scheibe gerade noch.
38.

Beide Teams komplett.
37.

Fast erhöht Kelly nach einem tollen Völlmin-Querpass, doch Schwendener kann den Puck in extremis entschärfen.
37.

Auch Rampazzo versucht sich aus der Distanz, kein Problem für Mathis.
37.

Nach einem zügigen Pass schiesst Rytz nur wenige Meter nach der blauen Linie. Vermutlich war Schwendener die Sicht noch etwas verdeckt.
36.

Tor

Tooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooor Langenthal.
36.

Chance

Kummer schiesst aus guter Distanz, Schwendener lenkt die Scheibe ans Netz hinter dem Tor.
36.

2 Min

Die ausgesprochenen Strafen sorgen für Erheiterung: Der SCL erhält eine Strafe wegen zu vielen Spielern auf dem Eis, Thurgaus Engler erhält zwei Minuten wegen übertriebener Härte.
36.

Die beiden Captains diskutieren nun, welches Strafmass zum Tragen kommen könnte.
36.

Zwei Spieler kreuzten sich und hängten dabei mit den Beinen ein. Umgehend entwickelt sich eine kleine Keilerei, an der unter anderem Jeffrey Füglister und Josh Primeau beteiligt sind.
35.

Bahar trifft zum Glück für den SCL - nur das Aussennetz.
34.

Da erwischte Kelly ein starkes Zuspiel von Campbell nur mit dem Schlittschuh, sonst wäre die Führung wohl gefallen, denn nach dem Querpass war das Tor noch halb offen.
32.

Parade

Erst Büsser, dann Engler - Mathis hält in kürzester Zeit gleich gegen zwei Thurgauer.
31.

Frohgemut feuert der Thurgau-Anhang sein Team an, zu Ende ist für Hockey Thurgau die Saison ja noch nicht.
30.

Thurgau schirmt das Tor gut ab, selbst die erste Linie des SCL kommt kaum zu einer guten Schussgelegenheit.
29.

Ein Angriff von Kummer wird in die Ecke abgedrängt.
28.

Arnold will einen Thurgau-Angriff mit einem Pass in die Ecke lancieren, doch Marti leitet umgehend einen Gegenstoss ein.
27.

Thurgau kommt nun kaum noch zu Angriffen, während der SCL vermehrt in der Offensive zu finden ist, die entscheidenden Abschlüsse fehlen aber noch.
26.

Langenthal macht es dem Gegner zusehends schwierig in die Abwehrzone zu kommen, das musste soeben Loosli erfahren, der gleich von drei SCL-Athleten in Empfang genommen wurde.
25.

Auch wenn der Torerfolg noch ausgeblieben ist, wird der Gegner nun zusehends in dessen Zone zurückgedrängt.
24.

Chance

Füglister schiesst aus dem Winkel, doch Schwendener hat die Seite zugemacht.
24.

Wie in den Spielen 1 und 3 in dieser Serie findet sich der SC Langenthal erneut in einen engen Fight verstrickt.
23.

Chance

Campbell schiesst aus mittlerer Distanz, Schwendener lässt die Scheibe jedoch in seiner Fanghand verschwinden.
22.

Der SCL knüpft da an, wo das erste Drittel endete: Das Team hat nun mehr vom Spiel.
21.

Rytz schiesst von der blauen Linie aus, kein Problem für Schwendener.
21.

Das zweite Drittel hat begonnen.

Anbei eine Impression aus dem Startdrittel.
Arnold bedrängt Marti und Mathis.

Im ersten Drittel war in den ersten zehn Minuten vorwiegend Hockey Thurgau zu sehen, die Mannschaft kämpft gegen das Saisonende. Je länger das Spiel jedoch dauerte, desto mehr konnte der SC Langenthal ins Spiel finden. Wichtig ist, dass der SCL die Sturm- und Drangphase der Ostschweizer ohne Gegentor überstanden worden ist.
20.

Pause

Das erste Drittel ist vorbei.
20.

Wie schon im ersten Spiel in dieser Serie dürfte auch diese Partie mit einem 0:0 in die erste Pause gehen.
19.

Langenthal hat nun den höheren Spielanteil erkämpft.
18.

Thurgau konnte während der gesamten Überzahl kaum einmal auf das Tor schiessen.
18.

Langenthal komplett.
18.

Mike Küng befreit.
17.

Vincenzo Küng trägt die Scheibe aus dem eigenen Drittel und kommt sogar zum Abschlussversuch.
16.

Rytz befreit.
16.

2 Min

Strafe gegen Langenthal, es trifft Nico Dünner wegen Beinstellens.
15.

Die Stimmung in der Halle ist unvermindert gut, auch wenn das Heimteam nun etwas an Boden verloren hat.
14.

Eine längere Druckperiode - da musste Schwendener zweimal entscheidend eingreifen. Jetzt ist Langenthal daran, das Ruder zu übernehmen.
13.

Nun ist der SCL häufiger als zu Beginn in der Offensive anzutreffen.
12.

Distanzschuss von Tschannen, wenig fehlte und Dünner hätte ihn entscheidend ablenken können.
11.

Chance

Ein Fehlpass in der Abwehr gibt Montandon die Chance zu einem Distanzschuss, Schwendener hält jedoch.
10.

Noch immer macht Hockey Thurgau das Spiel.
9.

Wyss schiesst aus der Distanz, allerdings geht die Scheibe knapp neben dem Tor durch.
8.

Ein weiterer Gegenangriff von Langenthal, noch ohne Früchte.
7.

Noch immer powert Thurgau. Die Frage ist, wie lange die Ostschweizer dieses Tempo halten können.
6.

Chance

Aus spitzem Winkel schiesst Kämpf knapp neben dem Tor durch.
6.

Der Start gehört eindeutig Hockey Thurgau.
5.

Chance

Nater schiesst aus vielversprechender Distanz, doch Goalie Mathis hält.
4.

Langenthal zeigt erste Konter.
3.

Die Stimmung in der Güttingersreuti ist fantastisch, der Thurgauer Anhang trägt die Mannschaft durch die ersten Minuten.
2.

Lautstark angefeuert versucht das Heimteam Akzente zu setzen.
1.

Anpfiff

Das Spiel beginnt.

Beide Teams müssen auf mehrere Spieler verzichten: Hockey Thurgau ohne Glauser, Wieser (beide verletzt), Bucher, Rochow, Rohner und Seiler (alle überzählig). SC Langenthal ohne Schüpbach (verletzt), Cadonau (gesperrt), Duarte, Hess und Trüssel (alle überzählig).

Beide Teams müssen auf mehrere Spieler verzichten: Hockey Thurgau ohne Glauser, Wieser (beide verletzt), Bucher, Rochow, Rohner und Seiler (aller überzählig). SC Langenthal ohne Schüpbach (verletzt), Cadonau (gesperrt), Duarte, Hess und Trüssel (alle überzählig).

Der SC Langenthal startet mit dieser Aufstellung: Mathis; Rytz, Ahlström; Marti, Völlmin; M. Küng, Pienitz; Wolf; Tschannen, Campbell, Kelly; Füglister, Dünner, Primeau; V. Küng, Montandon, Gerber; Kämpf, Kummer, Pivron; Kläy.

Hockey Thurgau tritt mit dieser Formation anSchwendener; Gossweiler, Wollgast; Parati, Büsser; Rampazzo, Nater; Wildhaber, Brändli; Vaskivuo, Himelfarb, Spiller; Arnold, Brunner, Andersons; Wyss, Bahar, Engler; Schläpfer, A. Küng, Loosli.

Guten Abend und herzlich willkommen zum womöglich letzten Viertel-Final-Spiel in dieser Serie. Ein besonderer Dank geht an das Restaurant Kreuz in Obersteckholz, welches den heutigen Live-Ticker ermöglicht.